Stress Release

Stress-Release wird in der Regel zum Ende einer Sit­zung ein­ge­setzt, um die zuvor auf­ge­deck­ten Prä­gungs­mus­ter zu kor­ri­gie­ren und damit von ein­ge­brann­ten Vor­er­fah­run­gen zu befreien, dadurch wird für Dich ein neuer, unbe­las­te­ter Erfah­rungs­rah­men geschaffen.

 

Wäh­rend Du Dich in einer ent­spann­ten Posi­tion befin­dest, wer­den für eine Dauer von ca. 5 bis 15 Minu­ten sym­me­tri­sche Reflex­punkte am Kopf berührt. Hier­durch wer­den bestimmte Gehirn­areale, die zuvor durch die Bear­bei­tung des rele­van­ten The­mas ange­regt wur­den, sei­ten­gleich akti­viert. So kann z.B. eine Klä­rung zwi­schen Alt­ver­let­zun­gen und heu­ti­gem Ver­ste­hen erfolgen.

 

Stress Release kann sehr gut als Vorbereitung vor einer Prüfung oder einem Zahnarztbesuch eingesetzt werden um eine entspannte Situation zu schaffen.Ebenso zu empfehlen vor Operationen oder vor belastenden Gesprächen.

 

Das Stress-Release leistet auch gute Dienste bei der unspe­zi­fi­schen Akut­hilfe, um aktu­elle Span­nun­gen zu lösen.